Die Britannia Hütte ist offen. 

WILLKOMMEN

 Die Britannia-Hütte der Sektion Genf ist eine der meist besuchten SAC-Hütten der Alpen und ist vor allem Ausgangspunkt der Haute-Route. Geniessen Sie ausserdem den unvergesslichen Ausblick auf die 4000er und bis nach Italien.

Glacier Trail Mattmark – Schwarzberg – Britannia ist ab dem 2. Juli 2017 wieder offen !

Neu: Ab dem Sommer 2014 kann die Britannia Hütte über den Stausee Mattmark-Schwarzbergkopf-Allalingletscher-Hohlaubgletscher, über einen neu angelegten Hochalpinen Wanderweg (weiss-blau-weiss) markiert, ohne Bergführer erreicht werden. Diese Route kann nach Belieben in die Tour Monte-Rosa mit einbezogen werden.
Mattmark-Britannia 4:00h
Britannia-Mattmark 3:00h

Auskunft / Kontakt

Hüttentelefon
+41 (0)27 957 22 88

Online Resiervieren
Hier reservieren
Annulierungen müssen bis spätestens 17:00 Uhr des Vortages gemeldet werden.
Zu späte Abmeldungen werden zu 100% in Rechnung gestellt!

 Hüttenwart
Dario Andenmatten
Haltenstrasse 16
3906 Saas-Fee

 Hütten Information

Höhe: 3030 m
Koordinaten: 638’420 / 101’070
Schlafplätze: 133
Winterlokal: 12
Besitzer CAS Genevoise, Avenue du Mail 4, 1205 Genève

SOCIAL WALL

Anreise

Anreise im Winter 2017

Route 1
Saas Fee – Felskinn – Egginerjoch – Chessjengletscher
(1 h 30′ vom Felskinn)

Sie erreichen uns im Winter mit den Skis oder dem Snowboard in wenigen Minuten über den Skilift am Egginerjoch (0 h 15′ )

Anreise Sommer 2017

Route 1
Saas Fee – Felskinn – Egginerjoch – Chessjengletscher
(1 h 15′  vom Felskinn)

Route 2
Saas Fee – Plattjen – Wandflue – Heidenfriedhof – Chessjengletscher
(2 h von Plattjen)

Route 3
Saas Almagell – Zer Meiggeru – Mälliegge
(4 h von Saas Almagell)

Route 4 (Glacier-Trail neu ab Sommer 2014)
Stausee Mattmark – Schwarzberg – Allalingletscher – Hohlaubgletscher – Britannia Hütte. (4 h vom Stausee, 3 h von der Britanna Hütte)

Mit gutem Schuhwerk sind die Bergwander-Routen für Jung und Alt problemlos zu bewältigen.

Hütte

Die Britannia-Hütte ist dank der Totalrennovation im Jahr 1997 eine moderne Berghütte in den Walliser Alpen. Die Hütte verfügt über 133 konfortable Schlafplätze, drei Essräume sowie moderne Sanitär- und technische Anlagen.

Alle Betten verfügen über Duvet, Kissen und Decke. Viel Holz sorgt für ein gemütliches Ambiente in den Essräumen.

Die Abfälle werden getrennt (Papier, Glas, PET, Alu) und zusammen mit dem Abwasser per Hubschrauber ins Tal geflogen und entsorgt. Solarenergie wird für Beleuchtung und Telefon verwendet.

Der Winterraum verfügt über einen Holzofen. Das Dach liefert Schmelz- und Regenwasser – im Winter wird zusätzlich Trinkwasser vom Gemeindenetz bei der Felskinnbahn bezogen.

Hüttendaten

Höhe ü. Meer: 3030 m
Koordinaten: 638’420 / 101’070
Schlafplätze: 133
Winterraum: 12
Eigentümer: CAS Genevoise, Avenue du Mail 4, 1205 Genève

Geschichte

1912
Die erste Hütte war ein Holzbau und wies insgesamt 34 Schlafplätze auf. Die Vereinigung britischer Mitglieder des SAC hat die Baukosten von CHF 20’000.- finanziert.

1951
22 Jahre nach der Erweiterung von 1929 wird entschieden, die Hütte in die Höhe und nach Norden hin auszubauen. Das Bauvolumen wurde vergrössert ohne den Aspekt der alten Hütte zu beeinträchtigen.

1997
Am 25. April 1996 erteilte der Kanton Wallis die Baubewilligung für die Rennovation der Britannia-Hütte. Sie verfügt über 133 Schlafplätze, drei Essräume, sowie über Sanitär- und technische Anlagen, mit einem Wassertank von 16’000 l.

RESERVATION & PREISE

Reservation und Preise 2017

Hier reservieren

Annulierungen müssen bis spätestens 17:00 Uhr des Vortages gemeldet werden. Zu späte Abmeldungen werden zu 100% in Rechnung gestellt!

Preise pro Person in CHF

SAC Mitglieder

65.- inkl. Halbpension

Nichtmitglieder (ab 18 Jahre)

77.- inkl. Halbpension

Jugendliche (10 – 22 Jahre) SAC Mitglied

50.- inkl. Halbpension

Jugendliche (10 – 17 Jahre) Nichtmitglieder

56.- inkl. Halbpension

Kinder (1 – 9 Jahre)  22.- inkl. Halbpension

Kurtaxe Erwachsene CHF 2.-

Kurtaxe Kinder (6-16 Jahre) CHF 1.-

TOUREN

Haute-Route
Die Haute-Route, welche erstmals im Jahr 1861 von englischen Bergsteigern begangen wurde, verbindet Saas Fee mit Chamonix. Diese siebentägige Wintertour ist ein Muss für jeden eingefleischten Tourenskifahrer.

Strahlhorn 4190 m
Das Strahlhorn ist im Sommer wie im Winter ein beliebter 4000er. Das Strahlhorn ist eine technisch eher einfachere Tour, setzt aber eine gute Kondition und körperlicher Verfassung voraus. Zeit  5 h.

Fluchthorn 3790 m
Das Fluchthorn ist dem Strahlhorn vorgelagert und ist eine sehr schöne Skitour im Winter. Der Aufstieg wird bei guten Verhältnissen mit einer unvergesslichen Abfahrt nach Mattmark oder Saas Almagell belohnt. Zeit 3 1/2 h.

Rimpfischhorn 4198 m
Das Rimpfischhorn bietet erfahrenen Berggsteigern eine abwechslungsreiche Tour mit Felsklettern zum Gipfel hin. Marschzeit ca. 6 1/2 h.

Alphubel 4206 m
Für Bergsteiger mit guter Kondition und körperlicher Verfassung kann der Alphubel über das Allainhorn (Hohlaubgrat) bestiegen werden. Der Abstieg erfolgt über den Gletscher direkt zur Längfluh. Marschzeit ca. 7 h.

Allalinhorn 4027 m (Der Sommerhit!)
Das Allalinhorn über den Hohlaubgrat ist eine der schönsten Grattouren mit kurzem Felsklettern zum Gipfel. Marschzeit ca. 3 1/2 h.

ÜBERGÄNGE

Wer nicht ganz so hoch hinaus möchte, kann von der Britannia-Hütte aus ideal zusammen mit einem Bergführer diverse Übergänge in Angriff nehmen, wie z.B.:

Adlerpass – Berghaus Flue oder

Monte-Rosa-Hütte – Zermatt

Feegletscher – Mischabeljochbiwak oder Längfluehhütte

Allalinpass – Täschhütte – Täsch

Neu: Ab Sommer 2014 kann die Britannia Hütte über den Stausee Mattmark-Schwarzbergkopf-Allalingletscher-Hohlaubgletscher, über einen neu angelegten Hochalpinen Wanderweg (weiss-blau-weiss) markiert, ohne Bergführer erreicht werden. Diese Route kann nach Belieben in die Tour Monte-Rosa mit einbezogen werden. Mattmark-Britannia 4:00 Britannia-Mattmark 3:00

KLETTERTOUREN

Egginer 3366 m
Vom einfachen Gratklettern hin zur anspruchsvollen Durchquerung der Nord- oder Südwand bietet der Egginer im Sommer für Anfänger wie fortgeschrittene Kletterfreaks eine unvergessliche Tour am Fels. Kletterdauer: 2 – 4 1/2 h

NEU: SHOP

Besuchen Sie unser Shop